Verzeiht meinen Sprachfehler. Es heißt Coregasm und nicht Coreorgasm. Das Ganze könnt ihr in der Cosmopolitan  Januar 2016 nachlesen.